Nach oben
Qualität und Sicherheit | 04.05.2017

Verschiedene Blickwinkel auf die Hygiene

Immer wieder berichten die Medien über das Thema Krankenhaushygiene. Die Bevölkerung interessiert sich sehr dafür. Auch meine Kollegen und ich möchten eine größere Sensibilität dafür schaffen und haben gestern zum ersten Mal einen internen Tag der Hygiene hier in der Rotkreuzklinik veranstaltet. Dieser richtete sich sowohl an Patienten und Angehörige als auch Mitarbeiter.

Um die Vielfältigkeit des Themas zu verdeutlichen, haben wir mehrere Mitmachstationen im Haus aufgebaut. Im Eingangsbereich beispielsweise stand eine Schwarzlichtbox zur Überprüfung der Händehygiene: Wer seine zuvor desinfizierten Hände unter Schwarzlicht hielt, konnte sehen, wo es Schwachstellen bei der Desinfektion gibt.

Beim Erreger-Raten ging es darum, Bakterien und Pilze anhand von Hinweisen richtig zuzuordnen. Ob sich jemand gut mit arbeitsrelevanten Hygienevorschriften im Krankenhaus auskennt, haben wir auf einem selbstgestalteten Poster dargestellt. Auf denen mussten die Besucher Fehler finden wie etwa das Tragen von Schmuck während des Dienstes.

Eine weitere Station im Haus: Das Hygiene-Kino. Dort haben wir kurze erklärende Filme zum Thema gezeigt. Zusätzlich haben wir vor Publikum demonstriert, wobei es beim richtigen Anziehen und vor allem beim Ausziehen von Schutzkleidung ankommt. Darüber hinaus hatte die Berufsfachschule ein Kreuzworträtsel zum Thema Hygiene entworfen, das die Besucher lösen mussten.

Mit dem Ablauf des Tages sind wir sehr zufrieden. Die Aktion ist wirklich gut angekommen, die Besucher haben viele Fragen zum Thema gestellt und uns positive Rückmeldungen gegeben. Ich bin mir schon jetzt sicher: Der Tag der Hygiene wird im nächsten Jahr eine Neuauflage in der Rotkreuzklinik Würzburg erfahren!


Wie steht es um die Händehygiene? Der Test unter Schwarzlicht schafft Gewissheit.


Sie haben den Aktionstag lange vorbereitet und freuen sich über den Erfolg (v.l.): Jürgen Pusch, Susanne Lippert, Naime Efetürk, Martina Engert-Wussow, Marianne Riedel, Aigulf Thiele und Pauline Popella.

Beitrag teilen...

Autor

Jürgen Pusch

Hygienemanagement
Hygienefachkraft in Weiterbildung

Alle Beiträge des Autors